Ein STAR wird von professionellen Schauspieler_innen, Fachdidaktikerinnen und Pädagog_innen konzipiert und durchgeführt. Zusätzlich findet eine wissenschaftliche Begleitung statt.

Die Projektleitung hat Dr. Katrin Geneuss, derzeit wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Fachdidaktik Deutsch der Julius-Maximilians-Universität der Universität Würzburg. Janika Hilgers, Gabriele Ruppert und Simone Heymanns sind als freie Mitarbeiterinnen für die Bereiche Konzeption, Didaktisierung und Kommunikation tätig. Rosa Kindl übernimmt Marketing und Spielleitung. Carola Bambas, Sebastian Hofmüller und Markus Campana sind ausgebildete Schauspieler, die die Teilnehmer_innen durch das Spiel führen. Marcel Metten verbindet die Bereiche von Schauspiel und Unterrichtstätigkeit und ist für den Grundschulbereich zuständig.

Dr. Katrin Geneuss ist Spieleentwicklerin und Pädagogin. Derzeit arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Hier ist sie in der Lehrerbildung tätig und legt den Schwerpunkt in Forschung und Lehre auf szenische und dramadidaktische Verfahren sowie Werteerziehung. Davor war sie an der Ludwig-Maximilians-Universität München tätig. Im Rahmen ihrer langjährigen Tätigkeiten in Uppsala, Schweden, lernte sie Live-Rollenspiel als Unterrichtsmethode kennen, worüber sie im Februar 2019 an der Ludwig-Maximilians-Universität promovierte. Ihre Leidenschaft gilt dem Geschichten-Erzählen durch gemeinsames Rollenspiel.
Mit einem Magister Artium in „Deutsch als Fremdsprache“ von der LMU München und einer Magisterarbeit zum Thema „Drama Grammatik“ und Theaterpädagogik im Fremdsprachenunterricht begeistert sich Rosa für dramapädagogische Konzepte. Sie hatte einen Lehrauftrag für Didaktik des Deutschen als Zweitsprache an der LMU München 2018/2019 und verantwortete die Konzeption und Durchführung von dramapädagogischen Workshops für LehramtstudentInnnen und Deutschlehrkräfte im Rahmen des PiUS-MultiplikatorInnen-Programms an der LMU München. Seit 2013 ist sie selbstständige Deutschlehrerin (Clase Barcelona, Deutschakademie München, Volkshochschule München u.a.). Außerdem ist sie leidentschaftliche Musikerin (Schlagzeug- und Klavierunterricht, Auftritte).
Marcel Metten arbeitet aktuell als abgeordnete Lehrkraft bzw. wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und -didaktik der LMU München. Einer seiner Schwerpunkte in Lehrerausbildung, Forschung und Lehre sind spielerische Formen der Unterrichtsgestaltung. Nach dem Referendariat unterrichtete er als Lehrer an einer Münchner Grundschule, bevor er 2018 an die Universität wechselte.
Gabriele Ruppert legte Frühjahr 2019 das Erste Staatsexamen in den Fächern Deutsch und Musik erfolgreich ab. Seit dem Wintersemester 2017 ist sie im Projekt „Sprachliche Förderung und Entwicklung sozialer Kompetenzen durch Live-Rollenspiel“ tätig, wo sie unter anderem für die Homepages, die Didaktisierung der Rollenspiele und deren Durchführung zuständig ist und die begleitende Forschung unterstützt.
Janika Hilgers absolvierte im Sommer 2019 ihren Bachelor mit dem Hauptfach Deutsch als Fremdsprache . Seit dem Sommersemester 2017 arbeitet sie als studentische Hilfskraft in dem Projekt „Sprachliche Förderung und Entwicklung sozialer Kompetenzen durch Live-Rollenspiel“ und ist für Koordination und Durchführung der Projekte sowie Übersetzung, Didaktisierung und Gestaltung der Rollenspiele zuständig.
Simone Heymanns absolviert derzeit ihr Lehramtsstudium für Sonderpädagogik bei Verhaltensstörungen mit Erweiterungsfach Medienpädagogik an der Ludwig-Maximilians-Universität in München auf. Zusätzlich macht sie eine Ausbildung im Schulfach Glück. Im Rahmen des Projektes fokussiert sie die Didaktisierung der Stücke für die Förderschule.
Carola Bambas ist Schauspielerin, Theaterpädagogin und zertifizierter Coach und tritt als freie Geschichtenerzählerin auf. Nach der Schauspielausbildung in Berlin arbeitet sie an verschiedenen Bühnen in Deutschland. Im Fernsehen ist sie u.a. in Serien wie „SOKO München“ und „Die Rosenheim Cops“ zu sehen. Ab 2003 ist sie als ausgebildete Gruppen-und Seminarleiterin beim Eltern Kind Programm e.V. im pädagogischen Bereich mit Familien und Kindern tätig. Sie gibt Schauspielkurse, Wochenendseminare, Workshops und Vorträge.
Sebastian Hofmüller wurde 1977 in München geboren und ging nach einer Ausbildung zum Schreinergesellen und zwei Gesellenjahren in der Theaterschreinerei der Münchener Kammerspiele 2001 an die Otto Falckenberg Schule, wo er eine Ausbildung zum Schauspieler absolvierte. Nach einem dreijährigen Engagement an der Schauburg München war er Ensemblemitglied am Tiroler Landestheater. Seit 2009 lebt er als freier Schauspieler in einem Vorort von München. Seit Oktober 2016 leitet er gemeinsam mit Lucie Mackert den Jugendspielclub des Hofspielhaus München.
Geboren 1982 in Marburg an der Lahn. Nach dem Abitur und Zivildienst, erhielt Markus Campana seine Ausbildung zum Musicaldarsteller an der Folkwang Hochschule in Essen. Engagements im Bereich Schauspiel, Oper und Musical führten ihn u.a. ans Düsseldorfer Schauspielhaus, an das Opernhaus Halle, die Hamburger Kammerspiele, die Ruhrtriennale, an das Lincoln Center in New York City sowie das Theater der Jugend „Schauburg“ in München, in dessen Ensemble er viele Jahre Mitglied war. Mitunter ist Markus Campana als Sprecher für Lesungen für die Deutsche Jugendbibliothek und für das Literaturhaus in München tätig.